Erziehung oder Ausbildung

Wichtig ist, dass dir der Unterschiede dieser beiden Programme verständlich ist. Das Eine hat mit dem Anderen wenig zu tun. Liese dazu unbedingt später, unter dem folgenden Link, noch weiter: hier weiterlesen

Orientiere dich immer genau, was die Hundeschule dir anbietet. Ist es das was du suchst? Werden die Lektionen geboten, die dich weiterbringen.

Werde zum Meister

Oder wie es Dieter Lange sagt: “Bis du Meister in einer Lektion, musst du Schüler werden in einer anderen Lektion.”

Schau dir meine Videobotschaft an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und genau darum geht es. Oft erlebe ich Meister im Bereich der Arbeit und Ausbildung, die aber erhebliche Defizite im sozialen Miteinander haben. Umgekehrt gibt es das auch, nur fällt es bei unseren Familienhunden nicht auf. Da ist es nicht erheblich, wie schnell sie sich ins Platz hechten, wie lange sie ein Opfer verbellen oder wie gut sie ihre Nase einsetzen.

Sind sie aber entspannt und begleiten ihren Menschen angeschlossen durch die Welt, sind diese Dinge auch nicht wichtig.

Die passende Struktur finden

Wichtig ist, dass du die passende Struktur für deine Probleme kennst. Über reine Ausbildungswege wirst du deinen Hund nicht erziehen können. Nur weil er Sitz, Platz, Steh abspulen kann, bedeutet es noch lange nicht, dass er sich innerhalb deiner sozialen Gruppe auch angepasst verhalten kann.

Weiteres Training des Sitz, Platz, Bleib wird dir dabei nicht helfen!

Du musst genau an die Punkte gehen, wo die Unklarheiten herrschen. Du darfst dir die Dinge nicht selber schönreden, umschiffen und meiden. Wer Höhenangst hat, muss nun mal in die Höhe. Punkt.

Dein festes Fundament

Die belastbare Basis legst du mit der Erziehung. Das ist unsere Pflicht gegenüber dem Hund. Nur so wird er sich in unserer völlig verrückten Menschenwelt zu recht finden. Danach kannst du seine individuellen Anlagen stärken. Das hat er unbedingt verdient, damit er seine Passion ausleben kann. Wurde er doch dazu einmal gezüchtet, damit er genau diese Stärken zu unserem Nutzen in die Gemeinsamkeit mit einbringt.

Eine feste Verbindung

Später laufen dann die Erziehung und die Ausbildung im Idealfall zusammen und erm